Donnerstag, 29. April 2021

Flötenspieler


 

Vereint sind Lippen und Holz im Spiel

die Flöte betört ihren Musikanten

Es strömt die Luft bedachtsam durchs Rohr 

dabei sammeln sich die Gedanken

 

Mal klingt es dumpf wie aus tiefem Schacht

wenn Gewitter-Grummeln Angst gemacht  

Dann in jubelnd unbändiger Freude

jauchzende Gewissheit, der nichts reute

 

Konzentriert auf den verwehenden Klang

der eins wird mit dem Möwengeschrei

Fantasiert sich Fühlen in ein Glück hinein

das mit Wolken und Wellen in die Ferne treibt

 

-ganter-

Freitag, 23. April 2021

Until yesterday


 

Finding satisfaction in shaping

invent something and administer

According to this motto, he lived

until yesterday, that`s long ago

 

Now words connect into loops

pyramids of sentences pile up themselves

Outside people struggling for his healing

inside dreamlike run of thoughts

 

Anaesthetics begin to dampen

indifferent becomes the surrounding

No longer fight for memory

what seemed important has fallen silent

 

-ganter-

 

Zufriedenheit finden im Ausgestalten

sich etwas auszudenken und verwalten

Nach diesem Motto lebte er

bis gestern, das ist lange her

 

Jetzt verbinden sich Worte zu Schlingen

Satzpyramiden schichten sich auf

Draußen Leute, die um seine Heilung ringen

innen traumhafter Gedankenlauf

 

Narkosemittel beginnen zu dämpfen

gleichgültig wird das Ringsherum

Nicht mehr um Erinnerung kämpfen

was wichtig schien, ist verstummt

 

Sonntag, 11. April 2021

Wesentlich


Zufriedenheit finden im Ausgestalten

sich etwas auszudenken und verwalten

Nach diesem Motto lebte er

bis gestern, das ist lange her

 

Jetzt verbinden sich Worte zu Schlingen

Satzpyramiden schichten sich auf

Draußen, die um seine Heilung ringen

innen traumhafter Gedankenlauf

 

Narkosemittel beginnen zu dämpfen

gleichgültig wird das Ringsherum

Nicht mehr um Erinnerung kämpfen

was wichtig schien, ist jetzt stumm

-ganter-

Freitag, 2. April 2021

Comedian


 

 

There has always been

the bitingly ironic word-clown

Fiddle within social wounds

exposes with revealing punchlines

 

Comedians in philosopher's costume

caress the ears eloquently

Abstract gimmicks are dear to them

the fools listen to them reverently

 

They crave with malice that one should say

what otherwise must not be said

Breaking taboos is part of the business

cheaply resistance is appreciated

 

-ganter-

 


Den gab es immer schon

den bissig-ironischen Worteclown

Fingert in gesellschaftliche Wunden

stellt bloß mit entlarvenden Pointen

 

Kabarettisten im Philosophenkostüm

streicheln wortgewandt die Ohren

Abstrakte Spielereien sind ihnen lieb

andächtig lauschen ihnen die Toren

 

Die lechzen mit Häme, dass einer sagt

was sonst nicht gesagt werden darf

Der Tabubruch gehört zum Geschäft

wohlfeiler Widerstand wird geschätzt

 

 

Samstag, 27. März 2021

Clownesk


 

 Den gab es immer schon

den zuckersüßen Worteclown

Stellt eine allgemeine Frage

bleibt beim Antworten dann vage

 

Kabarettisten im Philosophenkostüm

streicheln wortgewandt die Ohren

Abstrakte Spielereien sind ihnen lieb

andächtig lauschen ihnen die Toren

 

Die lechzen mit Häme, dass einer sagt

was sonst nicht gesagt werden darf

Der Tabubruch gehört zum Geschäft

wohlfeiler Widerstand ist geschätzt

 

-ganter-  

Sonntag, 7. März 2021

Bang


 

Bottom-up versus Top-down

 

Electrifying beauty

"Bang!" and suddenly  there is astonishment

Burning into the viewer's mind

a spark jumps from Bottom-up

 

Spilled longing for perfection

nourishes the illusion of the absolute

Perceiving beauty without thinking

Kant said that this was not possible

 

Sensibility is the thinking of feeling

directly and unadulteratedly detecting aesthetics

Reflection takes place afterwards

from mind to emotion Top-down

 

-ganter-

 

Kick

 

Elektrisierende Schönheit

„Peng!“ und plötzlich ist Erstaunliches da

Vom Erlebten springt ein Funke

dem Betrachter brennend ins Gemüt

 

Verschüttete Sehnsucht nach Vollkommenheit

nährt die Illusion des Absoluten

Schönheit wahrnehmen ohne zu denken

Kant meinte, das ginge nicht

 

Empfinden ist die Denkart der Gefühle

unmittelbar und unverfälscht Ästhetik aufspüren

Nachdenken folgt hinterher

der Verstand klärt das Erlebte

 

 

Samstag, 27. Februar 2021

Der Kick


 

Elektrisierende Schönheit

„peng!“ und plötzlich ist Erstaunliches da

Vom Erlebten springt ein Funke

dem Betrachter brennend ins Gemüt

 

Verschüttete Sehnsucht nach Vollkommenheit

nährt die Illusion von etwas Absolutem

Schönheit wahrnehmen ohne zu denken

Kant meinte, das ginge nicht

 

Empfinden ist die Denkart der Gefühle

unmittelbar und unverfälscht Ästhetik spüren

Ausbruch aus dem engen Gedankenhafen

hin zur Fata Morgana eines Sinns

 

-ganter-